Toolbox Einkommensberichte

 

Im Projekt →Fairer Lohn haben UnternehmerInnen und BetriebsrätInnen viele bestärkende Argumente in inspirierenden Testimonials aufgezeigt, warum sich Lohnfairness für Betriebe auszahlt. Gleichzeitig zählt Österreich nach wie vor zu jenen Ländern in Europa mit den größten Lohnunterschieden zwischen Frauen und Männern. Vor diesem Hintergrund wird klar: Es braucht für MitarbeiterInnen in Betrieben – und insbesondere Frauen – ebenso wie für (bzw. in) Unternehmen verstärkte Initiative, um Lohnfairness für alle gelebte Praxis werden zu lassen.

Der Einkommensbericht ist dabei ein hilfreiches Werkzeug für UnternehmerInnen, BetriebsrätInnen und MitarbeiterInnen.

Was ist der Einkommensbericht?

Der Einkommensbericht ist ein Werkzeug, um Einkommensunterschiede transparenter werden zu lassen, ihre Gründe zu analysieren und daraus Maßnahmen zur Stärkung von Einkommensgerechtigkeit abzuleiten. Unternehmen können damit ihre Einkommensstruktur durchleuchten und Lohnfairness stärken. Zugleich geben die Einkommensberichte auch den BetriebsrätInnen und ArbeitnehmerInnen die Möglichkeit, die Gehaltssituation im Unternehmen näher zu analysieren.

Wie wird der Einkommensbericht noch aussagekräftiger?

Eine →Evaluierung hat gezeigt, dass der Einkommensbericht ein nützliches Instrument zur Stärkung von Lohnfairness und Einkommenstransparenz ist. Gleichzeitig bedarf es aber entsprechend der konkreten Situation in Unternehmen einer ergänzenden oder detaillierteren Darstellung der Gehaltsstrukturen – die über die gesetzliche Verpflichtung hinausgeht – um den Einkommensbericht so aussagekräftig zu gestalten, dass daraus konkrete Maßnahmen in und für Unternehmen abgeleitet werden können. Diese Toolbox bietet daher TIPPs zur Erstellung eines Good Practice-Einkommensberichts.

Wie unterstützt die Toolbox rund um den Einkommensbericht?

Die Toolbox unterstützt Schritt für Schritt bei der Erstellung, Analyse und weiteren Verwendung eines aussagekräftigen Einkommensberichts.

  • Im Kapitel Erstellung geht es um die Bestandteile eines aussagekräftigen Einkommensberichts und deren Darstellung im Bericht.
  • Liegt der Einkommensbericht einmal vor, bietet das Kapitel Analyse eine praktische Anleitung für die Interpretation der Daten.
  • Das Thema Einkommen ist vielfach noch ein sogenanntes Tabuthema in Österreich. Im Kapitel Kommunikation erfahren Sie, wie hilfreich und wirksam über den Einkommensbericht kommuniziert werden kann.
  • Um konkret Veränderung hin zu mehr Lohnfairness zu bewirken, bietet das Kapitel Handlungsfelder und Gleichstellungsaktivitäten eine Vielzahl von Möglichkeiten.

Toolbox zum Downloaden

Anleitung und Information zur Erstellung, Analyse und Verwendung von Einkommensberichten. Zum Download der PDF-Datei klicken Sie bitte hier: